Bitte aktivieren Sie Javascript, um diese Seite in vollem Umfang verwenden zu können.

Werkstätte der Eitelkeiten

Dauerausstellung - alte Goldschmiedewerkstatt im Kontext zum Schmuck

Seit dem Jahr 2013 wird die in einem Nebengebäude des Sensenwerkes aufgebaute alte Goldschmiede als Dauerausstellung der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Die teilweise über 100 Jahre alten Maschinen und Werkzeuge stammen von der Familie Kreuzig aus Graz, die seit nunmehr über 4 Generationen als Goldschmiede in Österreich tätig sind.

Die Dauerausstellung “Werkstätte der Eitelkeiten” wurde nach dem Konzept von “Kultur x 3” – Herrn Mag. Bernhard Samitsch und Herrn Mag. Reinhard Tuder mit Unterstützung des Landes Steiermark, Abteilung für Volkskultur umgesetzt. Dem Besucher wird neben den Arbeitsschritten von der Metallschmelze über die Metallbearbeitung durch Walzen und Pressen bis hin zur Veredelung (“Galvanisierung”) die Verwendung und Bedeutung des Schmuckes für die Menschen veranschaulicht.

Am original erhaltenen Werktisch kann man an Aktionstagen  die Schmuckbearbeitung einer Goldschmiedemeisterin bestaunen.

Bröckerl zeigt Termin

Di, 5. Dezember 2017

Apfel, Nuss und Mandelkern

Nikolaus im Sensenwerk | Nikolaus und Krampus im Sensenwerk…

Zum Kalender